Eine hochrangige Delegation des Chinesischen Handelsministeriums besuchte erstmals Thüringen und die Stadt Gera. Roberto Tamaske, als Vorsitzender des Wirtschaftsfördervereins Thüringen international e.V. begleitete die chinesische Delegation der Agentur China International Investment Promotion (CIIPAG).

Neben dem Treffen mit Geras Oberbürgermeister Julian Vonarb (parteilos), gab es u.a. einen Erfahrungsaustausch mit der IHK zu Ostthüringen, der LEG Thüringen und Unternehmen der Stadt.

Der Direktor der Investment Promotion Agentur CIIPAG, Xu Yaojun, zeigte sich beeindruckt vom schönen Stadtbild und der reichen Geschichte Geras und betonte seinen Optimismus für eine gute wirtschaftliche Zusammenarbeit. Xu Yaojun will mit seiner Agentur helfen, Kontakte zu chinesischen Partner-Unternehmen zu knüpfen, so dass nicht nur Thüringens Industrie, sondern auch Bereiche wie Kultur und Ausbildung profitieren würden. CIIPAG organisiert auch Konferenzen, um kleine- und mittelständische Unternehmen in Deutschland und große in China zusammenzubringen. 

Der Wirtschaftsförderverein Thüringen international setzt auf Kooperation, um in den nächsten Jahren chinesische Unternehmen als Investoren für Ostthüringen gewinnen zu können. Mit dem Vorsitzenden des Studentenfördervereins, Heiko Wendrich, wurden Möglichkeiten der Immatrikulation chinesischer Studenten sowie Forschungskooperation besprochen.

Im Rahmen des Arbeitsbesuchs wurde die deutsche Delegation zu einen Treffen nach China und der Firmenzentrale nach Frankfurt eingeladen. Dabei sollen auch Themen wie bürgerschaftliche Zusammenarbeit auf kommunaler Ebene besprochen werden, so der Vorsitzende, Roberto Tamaske.

PRESSESPIEGEL

Chinesische Delegation hat gestern Gera besucht. Kontakte nicht als Einbahnstraße sehen...